Veranstaltungen 2020

        <<<  zur Übersicht "Veranstaltungen - Archiv"


König-Ludwig-II.-Abend mit Lesung, Musik und Menü

Das "Hotel Neuer am See" in Prien feiert sein 20-Jähriges. Direkt am Hafen Prien-Stock gelegen, könnten die Grundmauern des Hauses jedoch über sehr viel mehr Jahre erzählen; so auch über die Entwicklung des Tourismus seit Öffnung des Schlosses Herrenchiemsee 1886 für die Öffentlichkeit. Und seit 1887 dampft auch die bekannte Chiemsee-Bahn direkt am "Neuer" vorbei.
Die lange Orts-Geschichte, der Hotel-Geburtstag und der 175. Jubeltag von König Ludwig II. von Bayern (geboren am 25. August 1845 im Schloss Nymphenburg) werden einen Tag vor Frühlingsanfang mit einem Menü gefeiert, das von der Hofküche des Königs inspiriert ist.


Hotelier Andreas Neuer lädt mit seinem Team zu einem stimmungsvollen "König-Ludwig-Abend", der mit passender Musik (Brigitte Buckl und Heidi Martl auf alpenländischen Saiteninstrumenten) und anregenden Texten (Lesung Marcus Spangenberg) wahrhaft königlich wird.

4-Gang-Menü 39,- Euro (exkl. Getränke)
Um Reservierung wird gebeten!

Ort / Veranstalter:
Restaurant Hotel Neuer am See
Andreas Neuer
Seestraße 104
83209 Prien

Telefon 08051 60996-0
Telefax 08051 60996-44
www.neuer-am-see.de
E-Mail: info@neuer-am-see.de







Vortrag "Kitsch und Kult um Ludwig Zwo. Das ewige Leben des ‚Märchenkönigs´"

Mehr als 130 Jahre nach seinem mysteriösen Tod ist König Ludwig II. lebendiger denn je. Ein Blick in Buchhandlungen und Souvenirläden bezeugen es. Der Ludwig-Biograf Marcus Spangenberg präsentiert den Zuhörern mit einem Augenzwinkern kurzweilig die Entwicklung der Kitsch- und Kult-Figur von seiner Geburt bis in die Gegenwart.
Dabei wird deutlich: Der Märchenkönig regiert ein stattliches Souvenirreich! Kein Monarch ist in der bunten Waren- und Tourismuswelt vergleichbar präsent, wie der Förderer Richard Wagners und Erbauer zahlreicher fantastischer Architekturen. Ludwig II. ist zum Synonym für das Land Bayern und für seine Kultur geworden. Rund um das 175. Jubiläum seiner Geburt scheint es berechtigt, aktuell den Blick auf die verschiedenen Facetten der Auseinandersetzung mit Ludwig II. zu lenken.

Ort:
VHS Cham, Haus 2, Eingang D
(Tiergartenstraße), Seminarraum 1
93413 Cham

Veranstalter:
Volkshochschule im Landkreis Cham e. V.
Pfarrer-Seidl-Straße 1
93413 Cham
Telefon 09971 8501-0
www.vhs-cham.de

Eintritt 8 Euro




Dienstag, 12. Mai 2020, 10:05 bis 12:00 Uhr (Radio BR Heimat)

"Ludwigs Linderhofer Welt" - Ein "Ratsch" mit Hermine Kaiser


Hermine Kaiser lud Marcus Spangenberg vor Monaten erneut ins Münchner Studio von "BR Heimat" zu einem Ratsch in der Reihe "Habe die Ehre!" ein … Doch dann kam Corona. Die Lösung ist ein "Ratsch" am Telefon. - Ging es 2015 im Studio allgemein um die Schlösser Ludwigs II. und dessen Vermarktung, nehmen die beiden Gesprächspartner nun per Telefon-Schalte die Radio-Zuhörer mit auf eine Entdeckungsreise zum einzigartigen Schloss Linderhof mit seinen zahlreichen Parkbauten. Dieser "königliche Themenpark" mit der weltweit größten künstlichen Grotte (Venusgrotte), Bühnenbildern nach Opern Richard Wagners im Wald und orientalischen Gebäuden unter Kiefern und Palmen fasziniert Jahr für Jahr zahlreiche Besucher. Hätte der "Märchenkönig" alle seine Pläne (Palastanlagen im byzantinischen und chinesischen Stil!) verwirklichen können, wäre eine unvergleichliche Kulturlandschaft entstanden - wie Autor Marcus Spangenberg in seinem Buch "Erbautes und Erträumtes im Gebirge" nachweist.

Doch auch das, was realisiert werden konnte, erhebt das Graswangtal zu einer kulturhistorischen Besonderheit. - Da die auf 1000 Metern Höhe gelegene Schlossanlage Linderhof mit den langsam wärmer werdenden Temperaturen in die Sommersaison startet und die Besucher durch den frühlingshaften Park zur Hundinghütte, zum Marokkanischen Haus, zum Maurischen Kiosk oder zur Einsiedelei des Gurnemanz wandern können, gibt dieser "Ratsch" möglicherweise den letzten Anstoß für einen Ausflug ins Graswangtal.

Weitere Informationen und Podcast: www.br.de









Vortrag "Ludwig II. - Der andere König"

König Ludwig II. von Bayern (1845-1886) war nicht wie die anderen. Der Erbauer der weltberühmten Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee wusste es: "Ich bin einfach anders gestimmt als die Mehrheit meiner Mitmenschen". Wie er auch fern der Welt sein wollte, "die stets mich verkennt und mit der ich mich nie und nimmer befreunden kann und will". Er reagierte mit einem unzeitgemäßen und religiös verklärten Verständnis vom Königtum, dem er sich ständig würdig erweisen wollte. Diese Fixierung auf das "wahre, echte" Königsamt bewirkte das Gegenteil. Ludwig II. verlor sich selbst in der Realität eines mäßig mächtigen Staates und wurde 1886 seines Thrones und seines Lebens beraubt. Der Gegensatz zwischen dem eigenen Anspruch eines Königs von Gottes Gnaden und der politischen Notwendigkeit wuchs durch die Unzulänglichkeit, seine poetischen Begabungen mit der Prosa alltäglichen Regierens zu verbinden. Dieser bebilderte Vortrag skizziert im 175. Geburtsjahr Ludwigs II. die Hintergründe, Entwicklungen und die tödlichen Folgen.

Ort:
Münchner Künstlerhaus
Lenbachplatz 8
80333 München

Veranstalter:
Vereinigung der Freunde Münchens e.V.
Geschäftsführung: Anna-Maria Greindl

greindl@freunde-muenchens.de
www.freunde-muenchens.de





Donnerstag, 6. August 2020, 17:15 Uhr (Herreninsel)

Lesung und Führung im Schloss Herrenchiemsee mit Menü in der Schlosswirtschaft in der Reihe "Seiten Wechsel in erLESENer Kulisse"


Alle Tickets zu dieser Veranstaltung sind bereits vergeben. Sobald der Termin für 2021 bekannt ist, wird er hier veröffentlicht.

Treffpunkt: Holzwartehalle, Herreninsel

Eine exklusive Entdeckungsreise zum Mysterium des "Märchenkönigs" wird der Abend mit dem bekannten Ludwig-II.-Biografen und -Experten Marcus Spangenberg werden. Werfen Sie ungewöhnliche Blicke hinter die Kulissen von Schloss Herrenchiemsee und lüften Sie so manches Geheimnis, das das Leben und Sterben des berühmten Königs umweht - und das abseits vom üblichen Besucheransturm. Im "Tempel des Ruhmes für König Ludwig XIV. von Frankreich" stecken viele Hinweise, die das Denken, Leben und Leiden des menschenscheuen Träumers erhellen.

Nach dem Sie ausreichend Zeit zum Erleben der Prunkräume und deren Details hatten, verwöhnt die Schlosswirtschaft Herrenchiemsee den Gaumen mit Gerichten, die auch dem König schmecken würden. Im Restaurant mit einzigartigem Ausblick auf die Fraueninsel begleitet Marcus Spangenberg das Menü mit amüsanten Anekdoten aus der Hofküche Ludwigs II. und liest u.a. aus der von ihm verfassten Biografie (erschienen im Verlag Friedrich Pustet).

Genießen Sie einen unvergleichlichen Abend zwischen Märchen und Kulinarik auf der Schlossinsel inmitten des Chiemsees. Das Ticket beinhaltet Schifffahrten, Sonder-Schlossführung und ein exquisites 3-Gänge-Menü (wahlweise Fisch, Fleisch oder vegetarisch; exkl. Getränke).

TICKETHOTLINE
08051 965660


Veranstalter
Bücherei Prien
Alte Rathausstr. 11
83209 Prien
Tel. 08051 6905-33

Informationen:
www.bayern.by/erlebnisse/stadt-land-kultur/ www.herrenchiemsee.de










Donnerstag, 29. Oktober 2020, 20:00 Uhr (Weiden)

Vortrag "Ludwig II. - Der andere König"


König Ludwig II. von Bayern (1845-1886) war nicht wie die anderen. Der Erbauer der weltberühmten Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee wusste es: "Ich bin einfach anders gestimmt als die Mehrheit meiner Mitmenschen". Wie er auch fern der Welt sein wollte, "die stets mich verkennt und mit der ich mich nie und nimmer befreunden kann und will".
Er reagierte mit einem unzeitgemäßen und religiös verklärten Verständnis vom Königtum, dem er sich ständig würdig erweisen wollte. Diese Fixierung auf das "wahre, echte" Königsamt bewirkte das Gegenteil. Ludwig II. verlor sich selbst in der Realität eines mäßig mächtigen Staates und wurde 1886 seines Thrones und seines Lebens beraubt. Der Gegensatz zwischen dem eigenen Anspruch eines Königs von Gottes Gnaden und der politischen Notwendigkeit wuchs durch die Unzulänglichkeit, seine poetischen Begabungen mit der Prosa alltäglichen Regierens zu verbinden. Dieser reich bebilderte Vortrag skizziert Hintergründe, Entwicklungen und die tödlichen Folgen für den Monarchen.

Ort:
VHS Weiden-Neustadt
Luitpoldstraße 24
92637 Weiden

Veranstalter:
Volkshochschule Weiden-Neustadt gGmbH in
Kooperation mit dem Freundeskreis der Akademie Tutzing
Luitpoldstraße 24
92637 Weiden

Telefon 0961 48178-0
E-Mail: info@vhs-weiden-neustadt.de
www.vhs-weiden-neustadt.de





-